Über 20% Rabatt: Die eCall Weihnachtsaktion 2018 hat begonnen

Es ist wieder soweit – nur für kurze Zeit! Profitieren Sie jetzt von unseren Aktionspreisen auf eCall-Punkte.

eCall Sendeauftrag per E-Mail

Am häufigsten verwendete Formate für den Zugang via E-Mail:

Format 4: Nummern im An-Feld für SMS / Pager

Format 4: Nummer(n) / Name(n) / Gruppe(n) im An:-Feld oder im Cc:-Feld

Sie können eine Meldung an einen Pager oder an ein Handy senden, indem Sie die Empfänger-Kennung im An-Feld (To) oder im Cc-Feld der E-Mail angeben.
eCall prüft bei diesem Format nur die Absenderadresse.

Vorgehen:

  1. Schreiben Sie die Empfänger-Kennung (je nach Variante, siehe unten) ins An-Feld.
  2. Schreiben Sie den Text in das Text-Feld
  3. Senden Sie die E-Mail ab

Es gibt drei Varianten von Empfänger-Kennungen:

Variante 1

Empfängernummer (z.B. +41791234567)

Zeigt ein Schema der Einstellung für den Zugang via E-Mail Format 4

Variante 2

Name und Vorname einer Person im eCall-Adressbuch (z.B. Muster Hans -> musterhans)

Variante 3

Name einer Gruppe im eCall-Adressbuch (z.B. FC Holzer -> holzerfc)

Wichtig

  • Als Absender-Adresse muss das E-Mail eine Adresse enthalten, die Sie in den persönlichen Einstellungen in die Liste der erlaubten Absender-Adressen eingetragen haben.
  • Beim Menüpunkt 'Einstellungen: Zugang via E-Mail' muss die Checkbox 'Ich lasse zu, dass Meldungen mittels E-Mail über mein eCall-Konto versendet werden' aktiviert sein.
  • Sie müssen die Telefon-Nummer im internationalen Format eingeben. Beispiel für die Schweiz: 0041 oder +41

Hinweis

  • Die Gross- und Kleinschreibung der Empfängerkennung hat keine Bedeutung.
  • Schreiben Sie die Empfänger-Kennung im Format <Empfänger-Kennung>@sms.eCall.ch ins An-Feld und/oder ins Cc-Feld des E-Mails wie gewöhnliche E-Mail-Adressen.
  • Bei mehreren Empfängern: <Empfänger-Kennung 1>@sms.eCall.ch; <Empfänger-Kennung 2>@sms.eCall.ch; ...)
  • Die Meldung, die an den Pager/das Handy übermittelt wird, setzt sich aus dem Betreff-Feld und dem Text-Feld des E-Mails zusammen.
  • Die bisherige gültige Adresse @msg.ecall.ch bleibt auch weiterhin gültig.

Format 6: Nummern im An-Feld für Faxmitteilungen

Sie können eine Meldung an ein Fax senden, indem Sie die Empfänger-Kennung im An-Feld (To) oder im Cc-Feld des E-Mails angeben.

Vorgehen

  1. Schreiben Sie die Empfänger-Kennung im Format <Empfänger-Kennung>@fax.ecall.ch ins An-Feld oder ins Cc-Feld des E-Mails wie gewöhnliche E-Mail-Adressen.
  2. Schreiben Sie die Nachricht in das Textfeld.
  3. Optional können Sie einen Dateianhang (Unterstützte Dokumente) mitsenden.
  4. Senden Sie das E-Mail ab.

Wichtig

  • Als Absender-Adresse muss das E-Mail eine Adresse enthalten, die Sie in den persönlichen Einstellungen in die Liste der erlaubten Absender-Adressen eingetragen haben.
  • Beim Menüpunkt 'Einstellungen: Zugang via E-Mail' muss die Checkbox 'Ich lasse zu, dass Meldungen mittels E-Mail über mein eCall-Konto versendet werden' aktiviert sein.
  • Sie müssen die Telefon-Nummer im internationalen Format eingeben. Beispiel für die Schweiz: 0041 oder +41

Hinweis

  • Die Gross- und Kleinschreibung der Empfänger-Kennung hat keine Bedeutung.
  • Bei mehreren Empfängern: <Empfänger-Kennung 1>@fax.eCall.ch; <Empfänger-Kennung 2>@fax.eCall.ch; ...)
  • Die Meldung, die an das Fax übermittelt wird, setzt sich aus dem Betrefffeld, dem Textfeld und optional über den Dateianhang des Mails zusammen.

Spezielle Formate:

Format 1: Nummer im Betreff-Feld

Sie können eine Meldung an einen einzelnen Empfänger senden, indem Sie die Empfänger-Nummer im Betreff-Feld (Subject:) des E-Mails angeben.

Vorgehen

  1. Schreiben Sie die Empfänger-Nummer ins Betreff-Feld.
  2. Senden Sie das E-Mail an message at eCall.ch

Wichtig

  • Als Absender-Adresse muss das E-Mail eine Adresse enthalten, die Sie in den persönlichen Einstellungen in die Liste der erlaubten Absender-Adressen eingetragen haben.
  • Beim Menüpunkt "Einstellungen: Zugang via E-Mail" muss die Checkbox "Ich lasse zu, dass Meldungen mittels E-Mail über mein eCall-Konto versendet werden" aktiviert sein.
  • Sie müssen die Telefon-Nummer im internationalen Format eingeben. Beispiel für die Schweiz 0041 oder +41

Format 2: Nummernliste im Textfeld

Wenn Sie eine Meldung an eine grössere Liste von Empfängern senden möchten, geben Sie einfach die Liste in das Textfeld der E-Mail an eCall weiter.

Vorgehen

  1. Schreiben Sie die Nachricht und die Empfängerliste in das Textfeld der E-Mail.
  2. Send Sie die E-Mail an msglist at eCall.ch.

Wichtig

  • Senden Sie nur reine Text-Mails, keine Richtext- & HTML-Mails oder Anhänge (Excel etc.)! Einstellungen bei Outlook auf Sendeseite: 'Format' -> 'nur Text'. Beachten Sie allfällige Fehlermeldungen per E-Mail von eCall.
  • Die Meldung muss durch eine Leerzeile von der Empfängerliste getrennt sein.
  • Jede Nummer muss auf einer neuen Zeile stehen.
  • Als Absender-Adresse muss das E-Mail eine Adresse enthalten, die Sie in den persönlichen Einstellungen in die Liste der erlaubten Absender-Adressen eingetragen haben.
  • Beim Menüpunkt 'Einstellungen: Zugang via E-Mail' muss die Checkbox 'Ich lasse zu, dass Meldungen mittels E-Mail über mein eCall-Konto versendet werden' aktiviert sein.
  • Sie müssen die Telefon-Nummer im internationalen Format eingeben. Beispiel für die Schweiz 0041 oder +41

Hinweis

  • Die Nachricht kann mehrere Zeilen umfassen, wobei Zeilenumbrüche von eCall durch Leerzeichen ersetzt werden.
  • Leerzeilen vor der Meldung und innerhalb der Empfängerliste werden nicht beachtet.
  • Sie können die maximale Anzahl Einträge in der Nummernliste in den persönlichen Einstellungen selber festlegen (Obergrenze ca. 5000 Nummern).
  • Teilen Sie grosse Aufträge in Aufträge à ca. 1000 Nummern auf. Dies ermöglicht Ihnen Aufträge noch zu korrigieren, bzw. senden Sie unbedingt vorab eine Testmeldung mit Ihrem Text und Ihrer Handynummer! Sie können die Nummernblöcke auch auf der Weboberfläche von eCall testen (mit Kopieren / Einfügen - rechte Maustaste - in eine neue Gruppe einfügen). Falsche, nicht unterstützte Nummern werden mit * gekennzeichnet.

Format 5: Weiterleitung

Sie können eine Meldung an einen Pager oder an ein Handy weiterleiten lassen, indem Sie die Empfänger-Kennung im An-Feld (To) oder im Cc-Feld des E-Mails angeben.

Bei diesem Format prüft eCall diese Zieladresse. Somit kommt dieses Format zum Einsatz, wenn der Absender unbekannt ist.

Vorgehen

  1. Schreiben Sie die Empfänger-Kennung im Format <Empfänger-Kennung>@forward.eCall.ch ins An-Feld oder ins Cc-Feld des E-Mails wie gewöhnliche E-Mail-Adressen.
  2. Schreiben Sie die Nachricht in das Text-Feld.
  3. Senden Sie das E-Mail ab.

Wichtig

  • In den Einstellungen 'Zugang via E-Mail' muss die Zieladresse (z.B. +41791234567@forward.eCall.ch) genau so eingetragen sein.
  • Beim Menüpunkt 'Einstellungen: Zugang via E-Mail' muss die Checkbox 'Ich lasse zu, dass Meldungen mittels E-Mail über mein eCall-Konto versendet werden' aktiviert sein.
  • Sie müssen die Telefonnummer im internationalen Format eingeben. Beispiel für die Schweiz: 0041 oder +41

Hinweis

  • Bei diesem Format ist es nicht möglich, eine Meldung an mehrere Empfänger weiterzuleiten.
  • Die Gross- und Kleinschreibung der Empfängerkennung hat keine Bedeutung.
  • Die Meldung, die an den Pager / das Handy übermittelt wird, setzt sich aus dem Betrefffeld und dem Textfeld des E-Mails zusammen.

Format 7: Nummern im An-Feld für Sprachmitteilungen

Sie können eine Meldung an ein Telefon senden, indem Sie die Empfänger-Kennung im An-Feld (To) oder im Cc-Feld des E-Mails angeben.

Vorgehen

  1. Schreiben Sie die Empfänger-Kennung im Format <nummer>@voice.eCall.ch ins An-Feld und/oder ins Cc-Feld des E-Mails wie gewöhnliche E-Mail-Adressen.
  2. Schreiben Sie die Nachricht in das Text-Feld.
  3. Senden Sie das E-Mail ab.

Wichtig

  • Als Absender-Adresse muss das E-Mail eine Adresse enthalten, die Sie in den persönlichen Einstellungen in die Liste der erlaubten Absender-Adressen eingetragen haben.
  • Beim Menüpunkt 'Einstellungen: Zugang via E-Mail' muss die Checkbox 'Ich lasse zu, dass Meldungen mittels E-Mail über mein eCall-Konto versendet werden' aktiviert sein.
  • Sie müssen die Telefon-Nummer im internationalen Format eingeben. Beispiel für die Schweiz: 0041 oder +41

Hinweis

  • Die Gross- und Kleinschreibung der Empfänger-Kennung hat keine Bedeutung.
  • Bei mehreren Empfängern heisst es: <nummer1>@voice.eCall.ch; <nummer2>@voice.eCall.ch; ...)
  • Die Meldung, die an ein Telefon übermittelt wird, setzt sich aus dem Betrefffeld und dem Textfeld des Mails zusammen.

Format 9: Nummern im Betreff-Feld für Faxmitteilungen

Sie können eine Meldung an ein Fax senden, indem Sie die Empfänger-Kennung im Betrefffeld (Subject) des E-Mails angeben.

Vorgehen

  1. Schreiben Sie die Faxnummer ins Betrefffeld des E-Mails.
  2. Sie können nach der Nummer noch einen Titel angeben. Bitte lassen Sie einen Abstand zwischen Nummer und Titel.
  3. Schreiben Sie die Nachricht in das Textfeld.
  4. Optional können Sie einen Dateianhang mitsenden.
  5. Senden Sie das E-Mail an fax_number_subject at ecall.ch

Wichtig

  • Die Faxnummer darf nur Zahlen enthalten, z.B.: 0041447873071 . Keine Abstände oder Spezialzeichen innerhalb der Nummer.
  • Nach der Faxnummer muss ein Abstand (Space) sein, der Rest der Zeile wird als Titel (Subject) verwendet.
  • Sie können auch eine Liste angeben. Die Nummern müssen mit einem Semikolon ';' getrennt sein, z.B.: 0041447873071;0041447873072.
  • Als Absender-Adresse muss das E-Mail eine Adresse enthalten, die Sie in den persönlichen Einstellungen in die Liste der erlaubten Absender-Adressen eingetragen haben.
  • Beim Menüpunkt 'Einstellungen: Zugang via E-Mail' muss die Checkbox 'Ich lasse zu, dass Meldungen mittels E-Mail über mein eCall-Konto versendet werden' aktiviert sein.
  • Sie müssen die Telefonnummer im internationalen Format eingeben. Beispiel für die Schweiz: 0041 oder +41

Hinweis

  • Die Gross- und Kleinschreibung der Empfänger-Kennung hat keine Bedeutung.
  • Bei mehreren Empfängern heisst es: <Faxnummer1>;<Faxnummer2>; ...)
  • Die Meldung, die an das Fax übermittelt wird, setzt sich aus dem Betrefffeld (ohne Faxnummern), dem Textfeld und optional über den Dateianhang des Mails zusammen.

Format 11: Push-Empfänger im An-Feld

Sie können Push-Nachrichten bequem und einfach aus Ihrem E-Mail-Programm versenden. Dazu gibt es drei verschiedene Möglichkeiten, wie sich die Empfängeradresse zusammensetzt:

  1. Handynummer@threema.ecall.ch
  2. Threema ID@threema.ecall.ch
  3. E-Mail-Adresse@threema.ecall.ch

Mit der Handynummer

Der Aufbau der E-Mail-Adresse mit der Handynummer ist wie folgt:

[Handynummer]@threema.eCall.ch

Beispiel: +41791234567@threema.eCall.ch

Mit der Threema ID

Der Aufbau der E-Mail-Adresse mit der Threema-ID ist wie folgt:

[Threema-ID]@threema.eCall.ch

Beispiel: MPTJ4ZUN@threema.eCall.ch

 

Die Threema ID finden Sie hier

Mit der E-Mail-Adresse

Der Aufbau der E-Mail-Adresse mit der E-Mail-Adresse ist wie folgt (es gibt zwei Varianten):

Variante 1

[E-Mail-Adresse, wobei das “@” durch “.at.” ersetzt ist]@threema.eCall.ch

Beispiel: vorname.nachname.at.example.com@threema.eCall.ch

 

Variante 2 (Adresse in Anführungszeichen)

“[E-Mail-Adresse]”@threema.eCall.ch

Beispiel: “vorname.nachname@example.com”@threema.eCall.ch